Paris - kurz und knapp


Paris in 24 Stunden? Das wird einer Stadt mit diesen Dimensionen und seiner ausgeprägten Geschichte natürlich nicht gerecht. Aber auf dem Rückweg aus der Normandie verblieb leider nicht mehr Zeit. Also gab es, bei reduzierten Schlaf, ein Schnellprogramm der weltbekannten Sehenswürdigkeiten.

Los ging es im Louvre, der auch in der kürze der Zeit schwer beeindruckte. Die Mona Lisa war aber nur durch eine Wand aus Smartphones und Tablets zu betrachten, die zu hunderten hochgereckt wurden. Der anschließende Abend gehörte Montmartre mit seinen Cafés und Straßenkünstlern.

Erster Programmpunkt nach einer kurzen Nacht war der Eiffelturm, wo es mit ein wenig Glück bei strahlenden Sonnenschein bis ganz nach oben ging. Gestärkt durch das folgende Frühstück ging es weiter zu Notre Dame. Zum Abschluss blieb noch Zeit durch die Gassen und entlang der Seine zu schlendern, bevor es dann durch den wilden Stadtverkehr zur Autobahn ging.


Warum hinfahren?

  • Der Louvre, vor allem Abseits der Highlights
  • Tolle Straßenkünstler
  • Die Glocken von Notre Dame de Paris
  • Im einem Straßencafé einen Kaffee schlürfen

Mein Geheimtipp

Noch bevor die Kassen öffnen, wir waren rund eine halbe Stunde eher da, zum Eiffelturm. Dann aber nicht an die langen Schlangen für die Fahrstühle anstellen, sondern an die kurze für den Aufstieg zu Fuß. Man kommt da zwar nur bis zur Zwischenplattform, aber da kann man auch noch einmal ein Ticket für den letzten Fahrstuhl kaufen. Wer schnell ist, muss nicht mal anstehen.

Warum besser nicht!

  • Touristen wohin das Auge schaut
  • nicht gerade ein günstiger Spaß
  • Lange Schlangen an den Sehenswürdigkeiten
  • es ist, im Vergleich zu anderen europäischen Großstädten, recht dreckig



Paris



Jan

Jan Böhm


Gesicht und Photoapperat spiegeln mehreren Spiegeln

Forstwissenschaftler und Photograph

 

Die Photographie ist natürlich nur ein Teil meines Leben. Er lässt sich aber mit allen anderen Teilen verbinden. Sei es im Beruf, auf Reisen oder bei anderen Hobbies, die Leidenschaft die Schönheit des Momentes festzuhalten ist immer die Gleiche. Egal ob Wald, Stadt oder Berge, egal ob gleich um de Ecke oder am anderen Ende der Welt, der Photoapperat ist fast immer dabei.

 

Werbung

Natürlich nur in eigener Sache. Craftwerk's Orginal Woolpertinger aus Filz muss man einfach empfehlen!